Ferienland Naturpark Bayerischer Wald um eine MTB-Attraktion reicher

Das Ferienland Naturpark Bayerischer Wald ist um eine fulminante MTB-Attraktion reicher. So führt die 361 km lange Nordroute der beschilderten »TRANS BAYERWALD« sage und schreibe 163 km allein durch den Landkreis Freyung-Grafenau. Zum echten Highlight zählt das phänomenale Gipfelerlebnis auf dem Dreisessel. Sofern man nicht auf einem E-Mountainbike sitzt ist Wadenschmalz usus, damit die verschlungenen Waldpfade in wildromantischer Naturlandschaft - gespickt mit 3 850 hm - nicht zum zermarternden Quälerlebnis ausarten. Abgesehen davon versprühen grenzüberschreitende Offroad-Routen zum Moldaustausee, Nationalpark Šumava im Böhmerwald bzw. ins österreichische Mühlviertel durch nahezu unberührter Natur jede Menge Lockstoffe. Wie einst Adalbert Stifter - der berühmte Sohn des Böhmerwaldes - als Grenzgänger zwischen Böhmen, Österreich und Bayern zu Fuß wanderte, liegt heute der Stollenfraktion rund um die fasnzierenden Aussichtsgipfel Haidel und Dreisessel ein einzigartiges Naturreservat zu Füßen. Etliche Rad- und Fußgänger-Grenzübergänge fördern sprichwörtlich den grenzenlosen Fahrspaß. Auch raceaffine Biker finden jede Menge an Entfaltungspotential. So bietet z.B. der Bayerwald-Sparkassen-Cup (u.a. in Waldkirchen, Grafenau, Woidman) oder der „Tag des Sports“ in Neureichenau (über 500 Teilnehmer) für Walker, Läufer, Radler und Mountainbiker interessante Wettbewerbsveranstaltungen. Ebenso erfreut sich der Freyunger Dreiänder-Radmarathon bzw. die Nationalpark-Dreisessel- Radrundfahrt großer Beliebtheit. Wer also einen Bikeurlaub plant sollte die Region am Grenzkamm des Bayerischen Wald bzw. Šumava - immerhin das größte zusammenhängende Waldgebirge Mitteleuropas - unbedingt auf dem Schirm haben. Ob kräfezehrendes Auspowern oder entspannende Genuss-Rides - das Gourmet ist für alle Biker angerichtet.

Dreisessel Tour Video