• Oberfrauenwald (948 m) TRANS BAYERWALD, 2. Etappe
    © TI Waldkirchen
  • Etappenort Mitterfirmiansreut (1.137 m ü.NN)
    © Dreiländerbike
  • Etappe 4 Mitterfirmiansreut - Spiegelau
    © Dreiländerbike
  • Etappe 4 Mitterfirmiansreut - Spiegelau
    © Dreiländerbike
  • Etappe 4 Mitterfirmiansreut - Spiegelau
    © Dreiländerbike
  • Etappenort Mitterfirmiansreut (1.137 m ü.NN)
    © Dreiländerbike
  • Etappe 4 Mitterfirmiansreut - Spiegelau (Almberg, 1.139 m ü.NN)
    © Dreiländerbike
  • Etappe 4 Mitterfirmiansreut - Spiegelau (Almberg, 1.139 m ü.NN)
    © Dreiländerbike
  • © Dreiländerbike
  • Etappe 4 Mitterfirmiansreut - Spiegelau (Nationalparkzentrum Lusen)
    © Dreiländerbike
  • Etappe 5 Spiegelau - Zwieslerwaldhaus (Frauenau)
    © Dreiländerbike
  • Etappe 5 Spiegelau - Zwieslerwaldhaus (Frauenau)
    © Dreiländerbike
  • Etappe 5 Spiegelau - Zwieslerwaldhaus (Trinkwassertalsperre Frauenau)
    © Dreiländerbike
  • Etappe 5 Spiegelau - Zwieslerwaldhaus (Trinkwassertalsperre Frauenau)
    © Dreiländerbike
  • Etappe 6 Gasthaus Schwellhäusl (Trifterklause)
    © Dreiländerbike
  • Großer Regen: Abfluss über Schwarzer Regen→Regen→Donau→Schwarzes Meer (Regenhütte 628 m ü.NN)
    © Dreiländerbike
  • Etappe 6 Großer Arber - Streckenzenit (1.456 m ü.NN)
    © Dreiländerbike
  • Etappe 6 Großer Arber - Streckenzenit (1.456 m ü.NN)
    © Dreiländerbike
  • Etappe 6 Großer Arber - Streckenzenit (1.456 m ü.NN)
    © Dreiländerbike
  • Etappe 6 Zwieslerwaldhaus - Lam
    © Dreiländerbike
  • Etappe 7 Marktgemeinde Lam
    © Dreiländerbike
  • Etappe 7 Lam - Furth im Wald
    © Dreiländerbike
  • Etappe 7 Höhenzug des Hohen Bogens (1.079 m ü.NN)
    © Dreiländerbike
  • Etappe 7 Naturbad Neukirchen b. Hl. Blut
    © Dreiländerbike
  • Etappe 7 Naturbad Neukirchen b. Hl. Blut
    © Dreiländerbike
  • Etappe 7 Lam - Furth im Wald
    © Dreiländerbike
  • Etappe 7 Lam - Furth im Wald
    © Dreiländerbike
  • Etappe 7 Lam - Furth im Wald Gasthaus in Mais neben Wallfahrtskircherl Kolmstein
    © Dreiländerbike
  • Etappe 7 Lam - Furth im Wald
    © Dreiländerbike
  • Start/Zielort Furth im Wald
    © Dreiländerbike
  • Etappe 3 Tussetkapelle Philippsreut
    © Dreiländerbike
  • Etappe 3 Pfarrkirche Philippsreut​
    © Dreiländerbike
  • Etappe 3 Waldkirchen - Mitterfirmiansreut (Dreisesselalm)
    © Dreiländerbike
  • © Dreiländerbike
  • Etappe 3 Dreisesselberg / Hochstein 1.333 m ü.NN)
    © Dreiländerbike
  • Etappe 3 Bezwinger-Skulptur - Fotopoint Dreisesselberg
    © Dreiländerbike
  • Etappe 3 Berggasthof Dreisessel
    © Dreiländerbike
  • Etappe 3 Dreisesselberg (1.333 m ü.NN)
    © Dreiländerbike
  • Etappe 3 Waldkirchen-Mitterfirmiansreut
    © Dreiländerbike
  • Etappe 3 Waldkirchen - Mitterfirmiansreut
    © Dreiländerbike
  • Etappe 3 Waldkirchen - Mitterfirmiansreut (Erlauzwiesel)
    © Dreiländerbike
  • Etappe 2 Wegscheid - Waldkirchen (Baptist-Kitzlinger-Schanzenanlage Breitenberg)
    © Dreiländerbike
  • Etappe 2 Wegscheid - Waldkirchen
    © Dreiländerbike
  • © Dreiländerbike
  • Etappe 1 Passau-Wegscheid
    © Dreiländerbike
  • Etappe 1 Passau-Wegscheid
    © Dreiländerbike
  • Dreiflüssestadt Passau ("Veste Oberhaus")
    © Dreiländerbike
  • Dreiflüssestadt Passau
    © Dreiländerbike
  • © Dreiländerbike

zurück zur Nordroute

 Etappe 1 · Passau - Wegscheid

  • Ausgangspunkt: Passau (Zielort der Südroute)
  • Etappenziel: Wegscheid 
  • Streckenlänge: 50 km
  • Niveauunterschied: 900 hm
  • Höchster Punkt 725 m.ü.M. 
  • Tiefster Punkt 290 m.ü.M.

Startort Dreiflüssestadt Passau (312 m)

Passau ist eine kreisfreie Universitätsstadt im Regierungsbezirk Niederbayern und liegt unweit von der Grenze zu Oberösterreich entfernt. Passau wird gerne als „Dreiflüssestadt“ bezeichnet, da sie am Zusammenfluss der Donau, Inn und Ilz liegt. Mit ca. 51.000 Einwohnern ist Passau nach Landshut die zweitgrößte Stadt des Regierungsbezirks.

Je nachdem ob man die letzte Etappe der Südroute in Passau beendet oder seine Tour auf der Nordroute startet: der "Kreis" der jeweils ca. 350 km langen Route schließt sich am geschichtsgrächtigen Ort der Veste Oberhaus in der Dreiflüssestadt.

Sehenswürdigkeiten

Die Dreiflüssestadt Passau wartet mit einer wahren Vielfalt an Sehenswürdigkeiten, Museen und kulturhistorischen Bauten wie z.B. Dom St. Stephan (weltgrößte Domorgel), Veste Oberhaus, Rathaus, Wallfahrtskirche Mariahilf und vieles mehr auf. 

In der barocken Altstadt, welche von italienischen Meistern im 17. Jahrhundert geschaffen wurde und in deren Zentrum sich majestätisch der Dom St. Stephan mit der größten Domorgel der Welt erhebt paaren sich Charme, Schönheit, Geschichte und Kultur, Kunst und Erlebnis auf engstem Raum.

Anreise

Bahnanbindung: Am Hauptbahnhof Passau (zugleich Grenzbahnhof von DB und ÖBB) treffen Hauptlinien aus Linz und Regensburg/München sowie die Nebenbahnen aus Mühldorf, Freyung und Obernzell aufeinander. Es gibt tägliche ICE- und IC-Züge nach Frankfurt, Dortmund, Wien und Hamburg-Altona sowie vereinzelt nach Berlin. Daneben fahren stündlich Regionalzüge nach Mühldorf, München und Linz. Zudem besteht saisonaler Zugverkehr an Sommerwochenenden auf der Ilztalbahn sowie nach Ulm und Wien Franz-Josef.

Autobahnanbindung: Passau ist über die A 3 Regensburg-Linz bequem erreichbar.

 Der TRANS BAYERWALD Startpunkt an der »Veste Oberhaus« bietet einen Traumblick auf die Altstadt von Passau sowie die Donau und den Inn. Die Burganlage - gegründet im Jahr 1219 - fungierte überwiegend als Residenz des fürstlichen Bischofs vom Hochstift Passau, und thront beidseitig durch steile Hänge geschützt 105 Meter mondän über dem Tal auf dem St. Georgsberg zwischen der Donau und der Ilz. 

Vom Startpunkt aus verläuft die Route vom »Veste Oberhaus« über den Rennweg und der Neue Rieser Straße hinab zur Schanzlbrücke, wo die Donau überquert wird. Nachdem die Fritz-Schäffer-Promenade am Schiffskai passiert ist, überquert man nach einem Linksabzweig via Luitpoldbrücke zum zweiten mal die Donau.

Am Ende der Luitpoldbrücke folgt man rechts einfach der beschilderten Wegweisung des Donau-Radwegs (bzw. dem TRANS BAYERWALD Signet) Der internationale Fernradweg fungiert bis Obernzell als Zubringerfunktion zum Tor des Bayerischen Waldes.

 Streckenänderung

ETAPPE 1 (NORD): Dauerhaft geänderte Streckenführung (seit März 2021). Aus Gründen des Naturschutzes wurde die Routenführung aus dem Erlautal heraus verlegt. Die Strecke verläuft ab Erlau auf dem Donauradweg geradeaus weiter nach Obernzell. Von dort aus führt die Strecke über die Donauperlen-Runde nach Rackling und über Schaibing zum Aubach, wo sie wieder auf die ursprüngliche Route trifft. Durch die Schleife via Obernzell ist die 1. Etappe knapp 6 km länger als sie ursprünglich über das Erlautal war, womit die Gesamtdistanz - bei unveränderten Höhenmetern - nunmehr 50 Kilometer beträgt.

Bild: Innenstadt Passau (Fußgängerzone)

Bedauerlicherweise weist die Streckenverlegung (im Vgl. zur früheren Route durch das wilde Erlautal) von Passau bis hinter Schaibing einen hohen Straßenanteil auf (31 km), der einzig vom Schotterweg des bewaldeten Donauleiten-Aufstiegs unterbrochen ist. Aktuell stellt der Projektträger (Tourismusverband Ostbayern) jedoch Überlegungen an, den besagten Streckenabschnitt im Rahmen der Möglichkeiten nach Biker-Gesichtspunkten zu optimieren.

Rechtzeitig zu Beginn der Bikesaison sind Wegepaten auf der Trans Bayerwald unterwegs die Beschilderung zu prüfen und zu erneuern. Zudem findet eine Befahrung der Gesamtstrecke Ende Mai und Anfang Juni 2022 statt, um die komplette Beschilderung noch einmal zentral zu überprüfen.  

Aktuelle Hinweise auf Sperrungen, Umleitungen und Behinderungen (z.B. Sturmschäden) findet ihr hier

Etappenbeschreibung

Die erste Etappe der Nordroute der Trans Bayerwald ist der ideale Einstieg in den Bayerischen Wald. Im Anschluss an die Dreiflüsse-Stadt Passau verläuft entlang der Donau bis nach Obernzell. Nach einer 20 km langen Flachpassage entlang der Donau fordert die TRANS BAYERWALD ab Ortsende von Obernzell ihren ersten Schweißtribut. Es geht bergauf über Waldpfade und schließlich entlang des Aubachs und schlängelt sich über Berg & Tal zum Etappenziel – dem Markt Wegscheid. Zur Abkühlung finden sich einige Bademöglichkeiten - beispielsweise am Rannasee - entlang  der Strecke. Wer genügend Zeit im Gepäck hat, kann sich Kulturdenkmäler des Bayerischen Waldes, wie z.B. das Keramikmuseum, das Graphitbergwerk und Graphitmuseum oder das Granitzentrum widmen, um mehr über die Wurzeln des Bayerischen Waldes und deren einheimische Bevölkerung zu erfahren. Parkmöglichkeiten in Passau: Parkplatz Oberhaus oder Parkdeck Ilzbrücke.

Streckengrafik mit Höhenprofil - TB Nordroute Etappe 1 · Passau - Wegscheid


Bewegen sie ihren Cursor auf dem Höhenprofil, wird interaktiv oben auf der Streckengraphik die geographische Position eingeblendet.

Haftungsausschluss:

Biketouristik – Media übernimmt keine Gewähr für die Korrektheit downgeloadeter Trackdaten. Die Verwendung von GPS-Tracks geschieht in Eigenverantwortung des Users und schließt Haftungsansprüche gegenüber dem Anbieter ausnahmslos aus.



Bild: TRANS BAYERWALD - Experte und Buchautor Uwe Neumann (Touristik Furth im Wald) auf Erkundungsfahrt und Fotosession unterwegs.

Bild: Erlau-Bahnbrücke (ehemalige Bahnstrecke Erlau-Wegscheid)

Eingezwängt zwischen der Donau und dem Naturschutzgebiet „Donauleiten“ sind die ersten 20 Kilometer ab Passau steigungsfrei. Die steilen Talhänge entlang der Donau bezeichnet man als "Leiten", weswegen die Naturschutzregion als "Donauleiten" bezeichnet werden. Die aufragende Bergkette entlang des nördlichen Donauufers kündigt die Südausläufer des Bayerischen Waldes an. Auch wenn die Donauleiten fast ans Flußufer heranreichen, ist dieser Streckenabschnitt auf dem Donau-Radweg bis nach Obernzell topfeben. Eine pulsschonende Startphase, bei dem man sich gemütlich einrollen kann und seinen Körper allmählich auf "Betriebstemperatur" bringt ist also gewährleistet, bevor der erste Anstieg nach Wadenschmalz verlangt.

Seit der Streckenänderung (März 2021) verläuft die Route auf dem Donau-Radweg bis nach Obernzell wo die Strecke auf die Donauperlen-Runde wechselt. Wie vormals im Erlauer Tal sind bei der neuen Streckenführung ebenfalls 260 Höhenmeter auf die emporragenden Donauleiten zu bewältigen.

 Nixen-Skulpturen

Mehrere Nixen-Skulpturen säumen die Ferienregion "Donauperlen" der Gemeinden Obernzell, Kellberg-Thyrnau und Untergriesbach im Passauer Land. Nixe Isa an der B388: 3.5 km nach Passau, im bayerisch-österreichischen Donautal, auf der bayerischen Uferseite der Donau, nahe der Löwmühle (Ortsteil der Gemeinde Kellberg-Thyrnau).

Es lohnt sich, mit Muße die Donau-Promenade in Obernzell abzuradeln, bevor der Berg "ruft". Wer es zeitlich schafft: Besichtigung des sehenswerten Schloss Obernzell mit Keramikmuseum.

Das Naturschutzgebiet Donauleiten erstreckt sich von Passau bis Jochenstein an der Landesgrenze zu Österreich. Das urwüchsige Gebiet weist Felsabstürze, Eichen- und Buchenwald sowie Schlucht- und Feuchtwälder auf. In der steil abfallenden Hanglage verbirgt sich der größte zusammenhängende Höhenunterschied dieser Etappe.

Ortsauswärts von Obernzell gelangt man über die Bachstraße und Hammermühlstraße ins idyllische Hofleitenbachtal (Eckerbach), das den Beginn einer längeren Steigung ankündigt. 

Gleichwohl ist der moderate Anstieg super angenehm - weil rhythmisch - zu fahren. So weist die rampenfreie Bergpassage von Obernzell nach Niedernhof (3.6 km bis zur Straßeneinmündung) eine erträgliche Ø Steigung von 6.2% auf bei der vom Donautal (296 m.ü.NN.) zur Donauleiten-Anhöhe 227 Höhenmeter überwunden werden. Nach kurzem Gegengefälle endet die Steigung (40 hm) in Ödstadl (1.2 km) auf dem Hochplateau in einer Höhe von 550 m.ü.NN.

Das Eintauchen in die einsame und ruhige Naturkulisse entlang des Eckerbachs markiert einen wohltuenden Wechsel zum hoch frequentierten Donau-Radweg an.

Nachdem die Hammermühle (1.6 km) passiert ist die aus dem Jahr 1886 stammt, zieht der Anstieg mit Beginn des Schotterwegs peau a peau die Daumenschrauben fester an. 

Naherholungsgebiet Rannasee

 Bei KM 40 lohnt sich ein Abstecher zum nahegelegenen Rannasee. 

Ein Schotterweg führt hinab zur Staumauer des Rannasees. 

Von der Staumauer aus genießt man einen tollen Seeblick. 

Nur das Schild mit Deutschlandwappen zeugt von der nur wenige Meter entfernt liegenden Landesgrenze, ansonsten weist nichts auf die Staatenteilung hin.

Das Rannatal am oberen Donautal ist ein traumhaft schönes weitgehend noch unberührtes Flusstal, das behutsam für den Tourismus erschlossen wurde. Herzstück ist der Rannasee, ein künstlich angelegter Badesee mit einer Fläche von 20 ha. Mit seinen idyllischen Badebuchten, gepflegten Liegewiesen, Restaurant, Tretbootverleih und 120 m Wasserrutsche zählt der Stausee zum beliebtesten Ausflugsziel der Region.

Luftbildaufnahme vom Markt Obernzell mit den emporragenden Donauleiten. Die idyllische Lage wird in der Vogelperspektive erst richtig deutlich.

Das Wegscheider Land ist für Radurlauber wie Mountainbiker ein echter Geheimtipp. So verläuft - oder kreuzt - die TRANS BAYERWALD streckenweise den Donau-Moldau-Radweg als auch den Leinenradweg. 

Badestrand, Liegewiesen und Bootsverleih aus der Vogelperspektive.

Eine überdimensionale Werbetafel wirbt um Urlauber. Die Naturlandschaft spricht jedenfalls für sich.

Wegscheid

Nach 45 km und etwa 900 hm ist das erste Etappenziel erreicht.

Wegscheid - ein anerkannter Erholungsort im südlichen Bayerischen Wald - liegt auf einem Hochplateau von 718 m Höhe.

Die Marktgemeinde Wegscheid hat 5 579 Einwohner. Zur Ge­biets­re­form (1972) ging der ehemalige Land­kreis Weg­scheid im Land­kreis Pas­sau auf.

Zuwege entlang der Etappe Kellberg: ca. 2,7 km Untergriesbach: ca. 5,4 km

Einkehrmöglichkeiten

Passau, Thyrnau, Kellberg, Obernzell, Untergriesbach, Hauzenberg und Wegscheid. Unser Tipp: Golf- und Landhotel Anetseder Raßbach 8, 94136 Thyrnau, Tel. 08501-91313, www.hotel-anetseder.de

Bahnhöfe entlang der Etappe

Hauptbahnhof Passau

Allgemeine Infos zur Anreise

Parken in Passau: Parkplatz Oberhaus oder Parkdeck Ilzbrücke 

Tourist-Infos

Tourist-Info Passau
Bahnhofstraße 28
94032 Passau

Tel. 0851-955980

www.passau.de/Tourismus
tourist-info@passau.de

Tourist-Info Passau
Rathausplatz 2
94032 Passau

Tel. 0851-955980

www.passau.de/Tourismus
tourist-info@passau.de

Tourist-Info Salzweg
Passauer Str. 42
94121 Salzweg

Te. 0851-9499825

www.salzweg.de
tourist-info@salzweg.de

Tourist-Info Kellberg/Thyrnau
St.-Blasius-Str. 10
94136 Thyrnau

Tel. 08501-320

www.thyrnau.de
tourist-info@kellberg-thyrnau.de

Tourist-Info Hauzenberg
Marktplatz 10
94051 Hauzenberg

Tel. 08586-3031

www.hauzenberg.de
besucherinfo@hauzenberg.de

Tourist-Info Untergriesbach
Markplatz 24
94107 Untergriesbach

Tel. 08593-900921

www.untergriesbach.de
tourist@untergriesbach.de

Tourist-Info Wegscheid
Marktstraße 1
94110 Wegscheid

Tel. 08592-88811

www.wegscheid.de
info@wegscheid.de

Tourist-Info Obernzell
Marktplatz 42
94130 Obernzell

Tel. 08591-9116119

www.obernzell.de
tourismus@obernzell.de