Und jährlich grüßt der Weihnachtsspeck...

Ganz so dramatisch schnell wie es der ironische "before-after" - Fotovergleich Glauben machen will vollzieht sich eine Gewichts-Explosion gottseidank nicht. Doch wer kein Kostverächter ist und seiner Gier nach deftig pikanten Gerichten unkontrolliert freien Lauf lässt dem quittiert die Waage irgendwann eine bitterböse Überraschung. Dabei nimmt der negative Beschleunigungseffekt noch zu, je mehr man in Sachen körperlicher Aktivität die Flügel hängen lässt. Haben sich die ungeliebten Hüftpolster erst mal ausgebreitet bedarf es einer gehörigen Portion eiserner Selbstdisziplin, um dem Körperfettanteil Einhalt zu gebieten.

Same procedere as every year, Neues Jahr - Neues Glück. Wer kennt sie nicht die guten Vorsätze zum Jahreswechsel. Allen voran angesetztes Hüftgold schleunigst wieder los werden zu wollen. Nicht ohne Grund erfreuen sich zum Beispiel Fitnessstudios im Januar großer Mitgliederzuwächse. Zugegebenermaßen sind Neujahrs-Vorsätze ebenso typisch - wie sie sich innerhalb kürzester Zeit wieder in Schall und Rauch verflüchtigen. Da beißt die Maus keinen Faden ab, denn kalorienreiche Speisen und Leckereien wie Weihnachtsgans, Knödel, Plätzchen, Lebkuchen, Glühwein & Co schlagen an. Vor allem dann, wenn man nach der Völlerei auf der faulen Haut liegen bleibt und sein Training schleifen lässt. Ruckizucki sind ein paar Pfunde zuviel auf den Rippen. Also höchste Eisenbahn aktiv gegenzusteuern und den ungeliebten Kilos auf die Pelle zu rücken, damit der Körper sprichwörtlich wieder in Form kommt. Nach feuchtfröhlichen Weihnachtsmarktbesuchen und Festtagsschmaus ist es an der Zeit entschlossen überflüssigen Ballast abzuwerfen. Der Standardspruch "im Winter wird die Form gemacht" ruft mahnend ins Gewissen, die Flügel nicht hängen zu lassen und mit frischem Elan wieder anzugreifen. Also raus aus der entspannten Komfortzone und rein ins aktive Wintervergügen. Am besten mit dem Mountain- Gravel- oder Crossbike durchs Winter-Wonderland pflügen. Dies macht den Kopf frei, hält fit, stärkt das Immunsystem und schmilzt Fettdepots ab. Voilà. 

Ach ja, wo wir gerade beim Thema "Fett" sind: ein fettes Dankeschön an alle User, die Dreiländerbike monatlich mit hunterttausenden Zugriffen beehren. Dies schmeichelt und ist Ansporn zugleich, weiterhin mit Leidenschaft nützliche Inhalte bereit zu stellen. 

In diesem Sinne euch allen eine erlebnisreiche wie verletzungsfreie Bikesaison 2020!