Gravelbikes - Die universellen Alleskönner

Die Ausdifferenzierung des Zweiradmarktes schreitet voran, wodurch Kundenansprüche zwar spezifischer bedient werden, der Markt aber auch unübersichtlicher wird. Während bei Rennrädern die Untergliederung in »Aero«, »Komfort« und »Marathon« relativ überschaubar ist, dröseln sich bei Mountainbikes die Gattungstypen wesentlich facettenreicher auf. Mit Cross- und Gravelbikes kamen zudem Räder auf den Markt, dessen Hybridfunktion (Straßen- und geländetauglich) eine Schnittmenge bilden, deren gattungsübergreifender Einsatzzweck äußerst vielseitig ist. Universell einsetzbare Gravelbikes eignen sich sowohl als Pendlerrad und Stadtrad als auch als nützliches Trainings- und (Winter-) Sportgerät. Eine praktische Allzweckwaffe, die die Vorteile eines pfeilschnellen Rennrads und geländegängigen Crossbikes in sich vereint. Insofern gar nicht so abwegig über den Tellerrand hinaus zu schauen und zu überlegen ob man seinen Aktionsradius erweitern bzw. im All-Terrain - sprich Straßen-Gelände-Mix - umher wildern möchte. Mehr zu dem trendigen Thema samt Fahrbericht findet ihr.